Bayern in 100 Sekunden – ausgezeichnet mit zwei Gold-Awards und dem Special Award „Magic Eye“

Wir freuen uns! Der Clip “Bayern in 100 Sekunden” wurde am 15. Mai 2019 im Rahmen der feierlichen Gala der WorldMediaFestivals in Hamburg mit zwei Gold-Awards ausgezeichnet. Darüberhinaus holte unser Clip den Special Award „Magic Eye“ for best camerawork.

Das traditionell andere Video setzte sich im Wettbewerb Tourism & Travel Media in den Kategorien Entertainment Specials sowie Web Business-to-Business gegen seine Mitbewerber durch.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnungen. Sie zeigen, dass unsere Entscheidungen hinsichtlich Format, Protagonist und Kanälen für dieses besondere Video goldrichtig waren. Der Clip ist kurzweilig, humorvoll, inspirierend und teilbar – damit haben wir bei unseren Zielgruppen gepunktet“, so unsere Geschäftsführerin Barbara Radomski.

Ein Aspekt, der auch für die Entscheidung der Juroren Bedeutung hatte: Denn bei den im Jahr 2000 ins Leben gerufenen WorldMediaFestivals werden die Beiträge nicht nur nach ihrer kreativen und technischen Exzellenz bewertet, sondern auch danach, wie gut die zielgruppengerechte Ansprache ist. Und da sprechen die Zahlen für sich: Das Video wurde über 2,7 Millionen Mal angesehen, 10.000 Mal kommentiert, 94.000 Mal geliked und 32.000 Mal geteilt.

Zum Clip

In der Nacht vom 7. auf den 8. November 1918 rief Kurt Eisner in München den Freistaat Bayern aus – 2018 gilt daher das Motto  „WIR FEIERN BAYERN“. Aus diesem Anlass haben wir am 7. November eine 100-sekündige Liebeserklärung an die Schönheit und die Einzigartigkeit des Reiselands Bayern in gewohnt traditionell anderer Art und Weise veröffentlicht: Sie schickt den Comedian Harry G, der bekannt ist für seinen bayerischen Grant, auf eine Reise kreuz und quer durch den Freistaat: „In Bayern ist so manches möglich, was woanders nicht möglich ist – Harry G durfte das am eigenen Leib erleben, die Zuschauer dürfen sich vom Video inspirieren lassen“. Das 100-Sekunden-Video ist erstmals am 7. November auf den Social Media-Kanälen Facebook und YouTube sowie auf www.bayern.by zu sehen.

Wie schön wäre es wohl Gast in Bayern zu sein? Und was würde dieser wohl erleben? Gedanklich macht sich Harry G auf diese Reise und besucht neben klischeebehafteten Gästemagneten wie die imposante Zugspitze mit atemberaubendem Alpenpanorma und das zum UNESCO-Welterbe erklärte Markgräfliche Opernhaus Bayreuth, echte Geheimtipps. Und doch machen erst die Begegnungen mit den Einheimischen und deren Traditionen und Eigenheiten die Reise zu einem authentischen und einzigartigen Erlebnis: In der Hündeleskopfhütte von Silvia Beyer in Pfronten erlebt Harry G zwar bayerische Gemütlichkeit, doch der typisch bayerische Schweinebraten wird ihm verwehrt. Und in der Glasmanufaktur Theresienthal kommt er beim Glasblasen und Schleifen ganz schön ins Schwitzen. „Die Dreharbeiten waren ein langer und herrlicher Ausflug zu Sehenswürdigkeiten und Orten, an denen ich schon länger nicht mehr gewesen bin. Als Bayer weiß man zwar, dass man im schönsten Bundesland lebt, aber es war toll es mal wieder richtig zu erleben. Und ich habe feststellen dürfen, dass es wenig zum Grantln gibt. Mei, ist Bayern schee!“, so der Comedian. Mit Charm, Sarkasmus und spritzigen Humor nimmt Harry G die Zuschauer 100 Sekunden auf eine traditionell andere Reise durch den Freistaat.

Das Video ist in Zusammenarbeit mit der Digitalagentur Ray Sono AG (www.raysono.com) entstanden. Nach einer Idee der Reisefilmer von 60seconds.travel (www.60seconds.travel), die für die Produktion und das Drehbuch verantwortlich zeichneten.