Kirche in Ramsau im Sommer

Nachhaltige Tourismusentwicklung in Bayern

Bayern ist die führende Natururlaubsdestination der Deutschen. Es steht für eine einzigartige Kultur und Kulinarik und begeistert mit seiner Gastfreundschaft.

Um auch weiterhin die starke Position Bayerns im Deutschlandtourismus zu halten ist der Erhalt dieser Faktoren kein Trendthema sondern pure Notwendigkeit für eine zukunftsorientierte Tourismus- entwicklung.

Für die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH sind Natur, Kultur und Kulinarik feste Bestandteile der Marketingarbeit, wodurch auch Anbieter nachhaltiger Tourismusangebote eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Beteiligung finden.

Darüber hinaus wird durch die strategische Ausrichtung der Kampagnenarbeit der Erhalt regionaler Identitäten gezielt gefördert. Durch die Recherche und Kommunikation echter, authentischer Geschichten aus Bayern unter dem Claim „Traditionell anders“ erhalten bayerische Bräuche, Traditionen, Lebensweisen, und im Jahr 2017 auch ganz besonders die einzigartigen bayerischen Kulturlandschaften, eine mediale Plattform, was direkt deren Erhalt unterstützt – frei nach dem Motto: Was man kennt, das schätzt man; was man schätzt, das schützt man.

Zudem unterstützt die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH verschiedene Initiativen rund um die nachhaltige Tourismusentwicklung:

DTV Leitfaden

Der DTV hat gemeinsam mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und dem Bundesamt für Naturschutz sowie der BTE Tourismus- und Regionalberatung den Praxisleitfaden „Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus – Anforderungen, Empfehlungen, Umsetzungshilfen“ entwickelt. Der Leitfaden soll Destinationen beim Thema der nachhaltigen Tourismusentwicklung unterstützen. Anhand von 40 Kriterien können ökologische, ökonomische, soziale sowie managementbezogene Nachhaltigkeitsaspekte praxisnah bewertet werden.

Kostenloser PDF-Download

DTV Leitfaden

Der DTV hat gemeinsam mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und dem Bundesamt für Naturschutz sowie der BTE Tourismus- und Regionalberatung den Praxisleitfaden „Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus – Anforderungen, Empfehlungen, Umsetzungshilfen“ entwickelt. Der Leitfaden soll Destinationen beim Thema der nachhaltigen Tourismusentwicklung unterstützen. Anhand von 40 Kriterien können ökologische, ökonomische, soziale sowie managementbezogene Nachhaltigkeitsaspekte praxisnah bewertet werden.

Kostenloser PDF-Download

Wettbewerbe zum Thema Nachhaltigkeit im bayerischen Tourismus:

Wettbewerb “Modellregion Naturtourismus”

Einreichung bis 30. April 2017!

Der Wettbewerb “Modellregion Naturtourismus” ist eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz.

Alle bayerischen Gemeinden, Gemeindeverbünde und Landkreise können sich für eine Förderung bewerben. Voraussetzung ist die Kooperation mit mindestens drei weiteren Einrichtungen oder Trägern, z.B. Tourismusverbänden, Naturparken, Umweltstationen, Umweltbildungseinrichtungen, Regionalmarketinginitiativen, Museen oder Vereinen zur Förderung des Umwelt- und Naturschutzes. Gemeinsam sollen sie naturtouristische Konzepte entwickeln und umsetzen.

Drei Wettbewerbssieger werden jeweils mit bis zu 70.000 Euro gefördert, bei einem Eigenanteil von mindestens 20 Prozent der Gesamtinvestitionen.

Die Preisträger werden von einer Jury ausgewählt, die sich aus Vertretern der beteiligten Ministerien, der Bayern Tourismus Marketing GmbH, der Fakultät Tourismus der Hochschule Kempten und der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege zusammensetzt.

Die drei “Modellregionen Naturtourismus” werden am 5. Juli 2017 im Rahmen eines Naturtourismus-Kongresses ausgezeichnet.

Lesen

Wettbewerb “Modellregion Naturtourismus”

Einreichung bis 30. April 2017!

Der Wettbewerb “Modellregion Naturtourismus” ist eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz.

Alle bayerischen Gemeinden, Gemeindeverbünde und Landkreise können sich für eine Förderung bewerben. Voraussetzung ist die Kooperation mit mindestens drei weiteren Einrichtungen oder Trägern, z.B. Tourismusverbänden, Naturparken, Umweltstationen, Umweltbildungseinrichtungen, Regionalmarketinginitiativen, Museen oder Vereinen zur Förderung des Umwelt- und Naturschutzes. Gemeinsam sollen sie naturtouristische Konzepte entwickeln und umsetzen.

Drei Wettbewerbssieger werden jeweils mit bis zu 70.000 Euro gefördert, bei einem Eigenanteil von mindestens 20 Prozent der Gesamtinvestitionen.

Die Preisträger werden von einer Jury ausgewählt, die sich aus Vertretern der beteiligten Ministerien, der Bayern Tourismus Marketing GmbH, der Fakultät Tourismus der Hochschule Kempten und der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege zusammensetzt.

Die drei “Modellregionen Naturtourismus” werden am 5. Juli 2017 im Rahmen eines Naturtourismus-Kongresses ausgezeichnet.

Lesen
Steg an einem See in Bayern im Herbst
Steg an einem See in Bayern im Herbst

Bundeswettbewerb 2016/ 17 des DTV

Bewerbung bis 31. Januar 2017!

Nachhaltigkeit gewinnt: Bewerben Sie sich bis zum 31. Januar 2017 als nachhaltige Tourismusdestination in Deutschland und gewinnen Sie eine bundesweite Ströer-Mediakampagne.

Lesen
Bild zum ADAC Tourismuspreis 2017
Bild zum ADAC Tourismuspreis 2017

ADAC Tourismuspreis 2017

Bewerbungsschluss war im August 2016.

In 2017 wird erstmals ein Sonderpreis vergeben: So soll ein Projekt der Nachhaltigkeit besonders geehrt werden.

Lesen

ADAC Tourismuspreis 2017

Bewerbungsschluss war im August 2016.

In 2017 wird erstmals ein Sonderpreis vergeben: So soll ein Projekt der Nachhaltigkeit besonders geehrt werden.

Lesen