Angermaier Modenschau als Publikumsmagnet

Bayern auf der ITB Berlin 2016

Eine Halle, abwechslungsreiche Attraktionen, zahlreiche Aussteller, tausende Besucher

50 Jahre ITB Berlin – die international führende Tourismusmesse feierte heuer ihr rundes Jubiläum. Aus diesem Anlass eröffnete Wirtschafts- und Tourismusministerin Ilse Aigner am ersten Messetag
persönlich die 1.500 Quadratmeter große Bayern-Halle auf dem Berliner Messegelände. Auf einem ersten Rundgang zusammen mit den by.TM-Geschäftsführern Jens Huwald und Dr. Martin Spantig verschaffte sie sich einen Überblick über die Angebote der mehr als hundert bayerischen Aussteller.
Und da bot sich nicht nur für die Ministerin, sondern auch für die zahlreichen Besucher ein abwechslungsreiches Bild: Im Rahmen des 500. Jubiläums des Bayerischen Reinheitsgebots wurden Bier- und Bierlikörverkostungen durchgeführt. Paula Größwang stellte typisch oberbayerische Fuikl her, einen Kopfschmuck aus Holz, den die Kühe beim Almabtrieb am Königssee tragen. Die Späne flogen auch bei Timm Buckley, der während der Messe Holzmasken schnitzte, die bei Perchten-, Weibsdeifl-Veranstaltungen, Krampusläufen und Rauhnächten zum Einsatz kommen.
Besucher konnten dank 360°-Videos virtuell auf dem Münchner Eisbach surfen oder einen Panoramablick über die Ammergauer Alpen genießen. Alle, die es lieber sportlich mochten, holten sich auf der begehbaren Fahrradkarte vom Bayernnetz für Radler erste Inspirationen für eine neue Tour. Doch auch für Ruhesuchende gab es im Messetrubel einen Ort der Stille, denn eine puristisch eingerichtete Klosterzelle brachte den Messebesuchern die neue Marke der by.TM „stade zeiten“ näher.

 Die ITB 2016 in Bildern: